12 Jahre: Das erste eigene Konto für Kinder und Jugendliche

Finanzielle Eigenverantwortung mit einem altersgerechten Jugendkonto fördern

Mit 12 Jahren stehen die meisten Kinder kurz vor dem Sprung in die Phase des Erwachsenwerdens. Ob „Filme ab 12“ oder im Auto vorne sitzen: Mit dem neuen Lebensjahr gehen neue Freiheiten einher, die Ihre Sprösslinge nicht selten auch aktiv einfordern. Gleichzeitig bietet dieses Alter Ihnen und Ihren Kindern auch neue finanzielle Möglichkeiten – etwa online ein eigenes Konto für Ihren Nachwuchs zu eröffnen und zu führen.

Warum ein altersgerechtes Banking ab 12 sinnvoll ist, wie ein solches Jugendkonto ausgestaltet werden kann und wie Ihnen die MVB zur Seite steht, erfahren Sie hier in unserem Ratgeber mit wissenswerten Informationen und praktischen Tipps für Eltern.

Das spricht für ein eigenes Konto für Kinder und Jugendliche

Natürlich, Kinder sind verschieden. Aber grundsätzlich wollen sie mehr und mehr Verantwortung für sich übernehmen, freuen sich über neue Aufgaben und sind entsprechend neugierig und lernbereit.

Auch mit Blick auf ihre finanziellen Angelegenheiten sind sie bereits in der Lage, den Umgang mit Geld unter Anleitung und – in einem klar abgesteckten Rahmen – zunehmend eigenständig zu regeln. Das erste eigene Konto ab 12 leistet Ihnen dabei eine wertvolle Unterstützung, um

  • Ihren Nachwuchs gezielt und altersgerecht über das Lernkonto mit ersten Bankgeschäften vertraut zu machen,
  • Ihre Kinder an den Umgang mit einem Girokonto heranzuführen und
  • greifbar die Zusammenhänge von Sparen und Ausgeben zu erfahren.

Lernkonten für altersgerechtes Banking mit dem Plus an Sicherheit

Der große Vorteil für Sie und Ihren Nachwuchs: Das Jugendkonto wird risikofrei ausschließlich auf Guthabenbasis geführt. Das schließt Kontoüberziehungen, Dispokredite und Schulden von vornherein aus. Als Eltern bestimmen Sie zudem über Limit-Anpassungen und können Berechtigungen sowie Einstellungen flexibel anpassen. Dazu zählen zum Beispiel:

  • das Festlegen eines Höchstbetrags für Kartenzahlungen in Geschäften,
  • das Einstellen von Limits für Geldabhebungen am Automaten sowie
  • das Begrenzen auf einen maximalen Verfügungsbetrag für das Online-Banking.

Tipp:
Vermitteln Sie Ihrem Kind eine Sensibilität dafür, dass für Einkäufe im Internet oder per Lastschrift immer genügend Geld auf seinem Konto vorhanden ist. Somit lassen sich gebührenpflichtige Rücklastschriften vermeiden. Diese bewegen sich üblicherweise im Rahmen von 3 Euro.

Tipps für Eltern: Das erste eigene Kinder- und Jugendkonto

Über das eigene Kinder- und Jugendkonto machen Sie Ihren Nachwuchs mit den ersten Bankgeschäften vertraut und helfen ihm dabei, schrittweise mehr finanzielle Verantwortung zu übernehmen:

  • Schalten Sie das Konto Ihres Kindes in Ihrem eigenen Online-Banking frei.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig die Kontoauszüge Ihres Nachwuchses und besprechen Sie bei Bedarf die getätigten Ausgaben.
  • Überweisen Sie nur die Beträge auf das Kinder- und Jugendkonto, über die Ihr Nachwuchs auch verfügen darf.

 

Gut zu wissen: Als Erziehungsberechtigte dürfen Sie Einkäufe, die Ihr Kind getätigt hat, rückabwickeln. Kinder haben einen eigenen Steuerfreibetrag. Hierfür können Sie als Eltern eine Nichtveranlagungsbescheinigung beantragen oder Freistellungsaufträge erteilen.

 

 

Sicherheitstipps für jedes Alter

Sowohl für junge wie auch für erwachsene Bankkunden gilt:

  • Die Zugangsdaten zum Online-Banking sind an einem sicheren Platz am besten aufbewahrt (dazu zählt nicht die eigene Geldbörse).
  • Die PIN-Nummern der einzelnen Geldkarten sollten in jedem Fall getrennt von den jeweiligen Karten aufbewahrt werden.
  • Melden Sie sich stets über die „Abmelden“-Funktion ab, um die Datenverbindung zu Ihren Bankgeschäften im Netz zuverlässig zu kappen.

Gut zu wissen: Über die bundeseinheitliche Kartensperrnummer 116 116 können Sie eine Giro- bzw. Kreditkarte bei Verlust und Diebstahl umgehend sperren lassen.

Online-Banking lernen mit dem MVB-Easy Konto

Als Lernkonto und Jugendgirokonto eröffnet das MVB-Easy-Konto Ihrem Kind vielfältige Möglichkeiten für den sicheren, selbständigen Umgang mit Bankgeschäften:

  • Sparen von Taschengeld und Geldgeschenken
  • Geldtransfer, z. B. für die Vergütung des (Ferien-)Jobs
  • Überweisungen

Gut zu wissen:
Die Eröffnung des MVB-Easy Kontos erfolgt immer gemeinsam durch beide Eltern, auch wenn sie getrennt leben (bei alleinigem Sorgerecht genügt die Vorlage des Sorgerechtsbeschlusses). Unbedingt mitbringen: die eigenen Personalausweise sowie die Geburtsurkunde des Kindes. Wenige Tage nach der Antragsstellung erhält Ihr Kind seine Zugangsdaten.

Besonders praktisch: Wenn von Ihnen gewünscht, erhält Ihr Kind passend zum MVB-Easy-Konto auch eine kostenlose Girokarte. Damit kann es eigenständig:

  • Ein- und Auszahlungen von Bargeld an Automaten oder in Geschäften (bis zum aktuellen Guthabensaldo) vornehmen
  • in Geschäften bezahlen – auch kontaktlos
  • mit der Pay App und der digitalen girocard (Debitkarte) mobil mit dem Smartphone bezahlen

Tipp:
Für spätere Sprachreisen oder einen Schüleraustausch lässt sich das MVB-Easy Konto mit den Vorzügen einer flexiblen und günstigen Kreditkarte auf Guthabenbasis (Prepaid-Kreditkarte) kombinieren. So ermöglicht die Easy-Card als Kreditkarte für junge Leute kostenlose Bargeldabhebungen und Zahlungen bei Händlern im Ausland. Obendrein kann sie bequem als digitale Variante im Smartphone mitgeführt werden.

„Taschengeldparagraph“ räumt Ihren Kindern finanzielle Freiheiten ein

Das Geld auf dem Konto gehört Ihrem Kind – auch wenn Sie als Eltern das Konto eröffnen und weitreichende Kontrolle über das Geld haben. Laut dem Taschengeldparagraphen (§ 110 BGB) kann Ihr Nachwuchs frei über das Geld verfügen und davon Dinge kaufen – auch ohne Ihre Zustimmung. Das gilt selbstverständlich nur im gesetzlichen Rahmen und unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Altersvorgaben.


Ihr Kind steht vor einem prägenden Lebensabschnitt, durch den Sie es nach Kräften und bestem Wissen und Gewissen ins Erwachsenwerden begleiten. Die Mainzer Volksbank steht dabei fest an Ihrer Seite. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft Ihres Kindes: partnerschaftlich und fair. Vereinbaren Sie jetzt ein Beratungsgespräch bei Ihrer Mainzer Volksbank.


Das könnte Sie auch interessieren

MVB-Easy-Konto

MVB-Easy ist ein Konto speziell für junge Leute, die zur Schule gehen, eine Ausbildung machen oder die Uni besuchen.

mehr

Bausparen für junge Leute

Schwäbisch Hall Bausparvertrag junge Leute

Mit Schwäbisch Hall jetzt das wichtigste Projekt starten und Extra-Geld kassieren.

mehr

Kindervorsorge

Kindervorsorge

Mit der KinderVorsorge IndexInvest bauen Sie sicher Kapital für die Zukunft Ihres Kindes auf.

mehr