Online-Banking sperren

Ihren Zugang zum eBanking können Sie bei Verdacht auf Missbrauch jederzeit sperren lassen.

Karte und Online-Banking sperren: Notrufnummern

Einheitlicher Sperrnotruf für Karte und Online-Banking + 49 116 116 ** (alternativ, sofern Sie die 116 116 aus dem Ausland nicht erreichen: + 49 30 40 50 40 50)
VR-BankCard + 49 1805 021 021 *
MasterCard + 49 721 1209 66001
Visa Karte + 49 721 1209 66001
Sperrnotruf per Fax für sprach- und hörgeschädigte Menschen

+ 49 30 40 50 40 50

Sperrfax - girocard (PDF)

Sperrfax - Kreditkarte (PDF)

Sperr-App für Karte und Online-Banking Sperrung von elektronischen Zugängen, Bankkarten (girocards) und Kreditkarten über Ihr Smartphone
Zur Sperr-App
* 0,14 Euro pro Minute aus dem Festnetz, Mobilfunkhöchstpreis 0,42 Euro pro Minute.
** Telefonischer Vermittlungsdienst an die zuständige Sperrinstanz; bundesweit gebührenfrei.

 

Bei Verdacht auf Missbrauch: Reagieren Sie sofort

MVBdirekt + 49 6131 148-8000 (aus dem Inland: 06131 148-8000)
Sperrnotruf + 49 116 116** (alternativ, sofern Sie die 116 116 aus dem Ausland nicht erreichen: + 49 30 40 50 40 50)
* 0,14 Euro pro Minute aus dem Festnetz, Mobilfunkhöchstpreis 0,42 Euro pro Minute.
** Telefonischer Vermittlungsdienst an die zuständige Sperrinstanz; bundesweit gebührenfrei.

Häufige Fragen zum Karte sperren

Wie erkenne ich einen Missbrauch?

Jeder hat das Wort schon einmal gehört: Phishing. Dahinter steckt der Versuch von Internetbetrügern, Bankkunden zu Überweisungen auf ein falsches Konto zu verleiten und so ihre Konten zu plündern. Oft nutzen Sie dabei Trojaner. Lesen Sie hier, wie Sie sich davor schützen.

Welche Daten werden für eine Sperrung benötigt?

Damit Ihre Sperrung schnell und reibungslos erfolgen kann, sollten im Idealfall folgende Informationen vorliegen:

  • der Name des Kontoinhabers,
  • VR-NetKey oder Alias
  • MVB-IBAN.

Selbstverständlich kann Sperrung auch dann erfolgen, wenn Ihnen diese Angaben nicht vollständig vorliegen.